powered by stimme.de Ein Angebot von
stimme.de
Fußball in Baden-Württemberg
Dienstag, 26. Juni 2012

Statistik: Scheuerer macht 38 Tore

Fussball - Zum Schluss spricht immer die Statistik. Wie viele Tore sind gefallen und zu welchem Zeitpunkt? In der vergangenen Saison hat es in der Kreisliga Sinsheim 914 Mal im gegnerischen Kasten gescheppert.


Wobei festzustellen ist, dass es in der Schlussviertelstunde im Durchschnitt mit 199 Treffern doppelt so viele waren als in den ersten 15 Minute einer Partie. Hier scheint doch so mancher Abwehrreihe gegen Ende der Spielzeit die Luft und damit die Konzentration ausgegangen zu sein.

Dabei ist es nur wenig gravierend, ob eine Mannschaft zu Hause oder auf fremden Plätzen spielt. 472 Treffer erzielten die Heimmannschaften, 445 Treffer die Auswärtsteams. 96 Heimsiegen stehen 95 Auswärtssiege entgegen. In den 240 ausgetragenen Partien entspricht die Trefferquote mit 3,82 damit einem erfreulichen Höchststand. Die Zuschauer jedenfalls dürften dies mit Wohlwollen zur Kenntnis genommen haben. Den höchsten Kantersieg feierte der Neuling und Aufsteiger VfB Eppingen II gegen den Landesliga-Absteiger SG Kirchardt mit einem 8:0.

Am Kreisliga-Horizont ist ein neuer Stern aufgegangen. Jonas Scheurer hat sich gleich im ersten Jahr beim SV Rohrbach/S. mit 38 Treffern die Torjägerkrone aufgesetzt. Das ist weit mehr als die gesamte Elf des TSV Neckarbischofsheim oder des TSV Steinsfurt erzielt hat, denn diese trafen jeweils nur 27 Mal in den gegnerischen Kasten. Auf Platz zwei folgt Christofer Lakos vom Meister TSV Obergimpern mit 33 Treffern. Mit weitem Abstand Dritter ist Marco Schäfer von der SG Waibstadt mit 19 Treffern. gs