powered by stimme.de Ein Angebot von
stimme.de
Fußball in Baden-Württemberg
Samstag, 16. Juni 2012

FC Union hat Kaderplanung abgeschlossen

Von Unserem Redakteur Alexander Bertok

Fussball - Der verpasste Landesliga-Aufstieg der Union Böckingen ist abgehakt. Die Wunden sind geleckt, der Blick geht voraus. Der Fusionsverein FC Union Heilbronn wird in seiner Premierensaison mit der ersten Mannschaft in der Bezirksliga an den Start gehen und mit der zweiten Mannschaft vermutlich in der Kreisliga A3.


 

Kommende Woche Eintrag ins Vereinsregister

 

"Die Kaderplanungen sind abgeschlossen", verkündet Lars Menold, der beim neuen Verein in der Vorstandschaft für die Aktiven und die U19 zuständig ist. Aus den beiden Vereinen FC Heilbronn und Union Böckingen fließen je acht Akteure in das Aufgebot neuen Mannschaft ein, komplettiert wird der Kader durch sechs Neuzugänge. "Das war nicht beabsichtigt, das hat sich so ergeben", sagt Menold über das sich zufällig ergebende 8:8-Verhältnis. "Es wurden vier erfahrene Spieler geholt, die gab es so weder beim FCH noch bei der Union, Spielertrainer Marijo Maric ausgenommen."

Führungsquartett

Dieses Quartett soll die jungen Spieler führen, denn nur mit Nachwuchskräften allein funktioniert es nicht. Es sind die Erfahrenen, die Verantwortung übernehmen sollen. Neben Torhüter Tobias Röschl (29 Jahre) vom FSV Hollenbach, wurden vom VfB Eppingen Timo Schwab (31) für die Sechser-Position und Innenverteidiger Ali Brim (30) vom TSV Buchen verpflichtet. Als zentraler Mittelfeldspieler und Spielmacher hat sich der FC Union mit Steffen Lauser (28) einen weiteren Akteur des Oberligisten FSV Hollenbach geangelt.

"Die beiden restlichen Neuzugänge sind sind eine Rückholaktion, mit der wir ein Zeichen setzen wollen", erzählt Menold. Serden Bakacak kehrt von der TSG Bretzfeld und Strangar Kresimir von der SGV Freiberg nach Heilbronn zurück. Das Duo des Jahrgangs 1992 stammt aus der Jugend des FC Heilbronn. "Alle passen menschlich, spielerisch und charakterlich zu unserem Verein. Sie werden die Mannschaft ein Stück weit voranbringen", ist Menold überzeugt und verrät, dass mit Dennis Szinek ein A-Jugendspieler in der Kreis der Aktiven hochgezogen wird.

Sparsam

"Wir haben keine Söldnertruppe zusammengestellt, sondern sparsam gewirtschaftet und nicht mit Euros um uns geworfen", stellt Menold klar. "Es wurde mehr Geld in die Jugendarbeit und in die Infrastruktur investiert."

Auch die zweite Mannschaft, die U23, steht. 22 Spieler gehören zu diesem Team, dass sich aus Akteuren der bisherigen A-Junioren des FCH und der Union sowie aus aktiven Spielern beider Vereine zusammensetzt. "Es ist eine schlagkräftige Truppe, die in der A3 im oberen Tabellenmittelfeld mitspielen soll. Mittelfristig ist das Ziel Bezirksliga", sagt Menold. "Mit der ersten Mannschaft wollen wir Meister in der Bezirksliga werden und in die Landesliga aufsteigen. Aber das wird kein Selbstläufer, es gibt genügend Konkurrenz."

Kader 1. Mannschaft des FC Union Heilbronn: Tobias Röschl, Goar Kempf-Heitlinger, Hamdi Ajili, Leotrim Asslani, Serden Bakacak, Marco Bickel, Ali Brim, Fabio Celentano, Hayri Celyan , Egzon gahi, Markus Hartmann, Murat Kadakal, Strangar Kesimir, Steffen Lauser, Robin Lieber, Pascal Martin, Leonardo Olivieri, Sbahattin Öztürk, Patrick Rapp, Timo Schwab, Dennis Szinek, Nikola Vintonjak.

Als Abgänge stehen bei der Union Böckingen bisher fest: Alexander Pelger, Granit Mahaj, Alfred Pelger (wegen Umzug). Markus Junker, Sven Herms (beide Trainer 2. Mannschaft FC Union Heilbronn).

FC Heilbronn: Andreas Schell (Aramäer Heilbronn), Leotrim Qorri, Lumbarth Qorri, Kevin Berg (Aramäer Heilbronn), Tim Holzwarth, Robin Stumpp (beide Friedrichshaller SV), Steven Neupert (NSU), Rainer Baumgart, Mario Müller (VfL Brackenheim).